schachproblem

König Karl XII Probleme von Sam Loyd

Die ersten drei der folgenden Probleme stammen von Samuel Loyd und wurden 1859 im Chess Monthly Magazin veröffentlicht, das vierte Problem als Zusatz stammt von Friedrich Amelung und erschien erstmals im Jahre 1900 in den Baltischen Schachblättern.

Die von Loyd zu den Problemen erfundene Rahmengeschichte handelt von König Karl XII. von Schweden, der 1713, während er beim Handgemenge von Bender (im heutigen Moldawien) von der türkischen Armee bedrängt wurde, mit seinem Minister Grothusen Schach gespielt haben soll.

Gänzlich undenkbar ist es wohl nicht, dass es sich so oder so ähnlich zugetragen hat – Karl der XII. war als Draufgänger bekannt. Seine letzten Worte, als er am 11. Dezember 1718 bei der Belagerung der Festung Frederikshald an vorderster Front auf die Schanzen stieg und nur Sekunden später von einer norwegischen Musketenkugeln niedergestreckt wurde, sind mit ‘Seid unbesorgt!’ überliefert.

Sam Loyd 1859 #3

Sam Loyd 1859, #3

 

Während die Belagerung in vollem Gange war, waren König Karl und Minister Grothusen bei dieser Stellung angelangt. König Karl, mit Weiß am Zug, blickte zufrieden auf und kündigte seinem Minister ein Matt in drei Zügen an.


Lösung anzeigen

1. Txg3 Lxg3 2. Sf3 Lxh2 3. g4#

Sam Loyd 1859, #4

Sam Loyd 1859, #4

 

Grothusen hatte das Matt in 3 noch nicht gefunden, da flog plötzlich eine türkische Kugel durch das Fenster und zerfetzte den weißen Springer auf e1. Der Minister sprang sofort auf und wollte hinausrennen, aber König Karl hieß ihn ruhig bleiben. “Nun Grothusen, wie es aussieht brauche ich den Springer gar nicht. So wie es steht, ist es ein Matt in vier Zügen.”


Lösung anzeigen

1. hxg3 Le3 2. Tg4 Lg5 3. Th4+ Lxh4 4. g4#

 

Sam Loyd 1859, #5

Sam Loyd 1859, #5

Noch während der Minister am Matt in 4 rätselte, flog plötzlich eine weitere türkische Kugel durch das Fenster und zerstörte auch noch den weißen Bauer auf h2.

“Unsere osmanischen Freunde scheinen es gut mit Euch zu meinen, mein lieber Grothusen.”, meinte der König. “Aber auch diese Wendung wird Euch nicht retten, auch diesen Bauer brauche ich nicht – nun sage ich Matt in fünf Zügen an.”


Lösung anzeigen

1. Tb7 Le3 2. Tb1 Lg5 3. Th1+ Lh4 4. Th2 gxh2 5. g4#

 

Friedrich Amelung 1900, #6

Friedrich Amelung 1900, #6

“Mein König” sagte Grothusen, “mir ist klar, dass ich Euch nicht das Wasser reichen kann. Aber bei all der Aufregung erscheint es mir doch unglücklich für mich, dass die Kugeln Euren Springer und Euren Bauer erwischt haben, nicht aber Euren Turm auf g7.”

“Das wäre halb so schlimm gewesen.” meinte daraufhin König Karl, “Hätte ich anstelle des Turms noch den Springer und den Bauer, hätte ich Euch eben in sechs Zügen matt gesetzt.”


Lösung anzeigen

1. Sf3 Le1 2. Sxe1 Kh4 3. h3 Kh5 4. Sd3 Kh4 5. Sf4 h5 6. Sg6#

 

Alle Teilprobleme für sich genommen, ausgenommen vielleicht das #5, genügen sicher nicht den heutigen Problemschach Ansprüchen an die Ästhetik. Gerade zusammen mit der Geschichte eignen sie sich aber gut für Leute, die mit Problemschach ansonsten nichts am Hut haben.

Ein Gedanke zu „König Karl XII Probleme von Sam Loyd“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>